Allgemeiner Baubeschrieb

Die Fassaden

Die Eingangsfassade der Häuser besteht aus vorfabrizierten Holzelementen, welche von einer hinterlüfteten Holzschalung geschützt werden. An den Gebäudeecken werden die Holzelemente mit den Stirnfassaden in Sichtbeton ‹verstrickt›. Auch auf den Stirnseiten hat es grosszügige Befensterungen mit einer stimmungsvollen Kombination von Holz und Beton. Jedes Holzwerk ist mit einer für Appenzell typischen Farbigkeit gestrichen und ­geschützt.

Die Laube

Die Laube besteht aus einer Betonkonstruktion. Der Boden wird mit einem Holzrost oder Zementplatten belegt. Unterseitig wird die Betonplatte weiss gestrichen. Die Brüstungen sind bis Tischhöhe mit einer geschlossenen Holzschalung gefasst und schaffen so eine ausgeglichene Balance zwischen Privatheit und Offenheit.

Bedachung / Spengelerarbeiten

Bedachung mit Flachschiebeziegel, die Spenglerarbeiten sind in Kupferblech.

Die Fenster

Die Eingangsfassade und die Stirnfassade sind mit brüstungshohen Holz-Metall Fenstern versehen. Laubenseitig schaffen mehrheitlich raumhohe Holz-Metall Fenster einen offenen Zugang zur Laube. Laubenseitig kommt pro Wohnung eine Hebeschiebetüre hinzu. Alle Fenster sind in Natur Holz belassen und mit einer 3-fach Isolierverglasung versehen (teils mit Drehkippverschluss).

Der Eingangsbereich

Jedes Haus verfügt über einen gedeckten und windgeschützten Eingangsbereich. Der Eingangsbereich wird mit einer Sitzgelegenheit, Fahrradabstellplätzen und einer Briefkastenanlage ergänzt.

Das Treppenhaus

Der Boden, die Podeste und die Tritte sind mit Granit belegt. Die Wände und Decken werden in Sichtbeton erstellt. Eine lineare, in die Decke integrierte Lichtführung führt durch das Treppenhaus. Der Hauseingang und das Treppenhaus sind mit Bewegungsmelder ausgestattet.

Die Liftanlage

Die Liftanlage bietet Platz für bis zu 8 ­Personen und erschliesst schwellenlos und behindertengerecht die Tiefgarage mit allen Wohnungen.

Das Untergeschoss

Jede Wohnung verfügt über einen eigenen Disponibel-Raum mit Wasseranschluss im Untergeschoss (ausgenommen Disponibel-Raum in Schutzraum). Diese sind durch weitgehend geschlossene Holzwände getrennt.

Die Tiefgarage

Jedes Haus hat einen direkten Anschluss an die Tiefgarage. Die gemeinsame Tiefgarage besitzt 57 Abstellplätze, dazu ­stehen noch allgemeine Veloabstellplätze zur Verfügung. Die Wände und ­Decken sind weiss gestrichen. Für jede ­Wohnung ist mindestens 1 Parkplatz reserviert.

Der Freiraum

Der mittige Hof ist begrünt und mit ­einzelnen Bäumen versehen. Es gibt einen naturnahen Spielplatz. Ein ­Wegnetz für Fussgänger und Velofahrer führt zu den Eingängen der Häuser Untere Brestenburg. Notzufahrten sind überall ­gewährleistet. Der grosszügige Bachraum wird naturnah gestaltet und bildet vor den ­Lauben eine attraktive parkähnliche ­Kulisse. Acht Besucherparkplätze sind über die Überbauung verteilt.

Die Heizung

Eine zentrale Wärmeerzeugung mit Erdwärmesonden und Wärmepumpenanlage speist die Heizung und das Brauch­wasser. Jedes Haus verfügt über eine eigene Heizungsanlage im Untergeschoss. Jedes Haus wird separat abgerechnet.

Baubeschrieb Wohnungen

Die Wohnungseingangstür

Die Wohnungseingangstür ist mit Fichten­holz furniert und natur lackiert. Sie ist schallisoliert und mit einem Türspion ­ausgestattet.

Die Innentüren

Die Innentüren sind furnierte und ­lackierte Futtertüren mit Gummi­dichtungen in Fichte.

Die Bodenbeläge

Die Wohnbereiche sind mit einem klassischen Riemenparkett aus Eiche ausgestattet. In der Küche, im Eingangsbereich und in den Bädern werden Feinsteinzeug­platten verwendet.
Eigentum:
Material-Listenpreis Parkett Fr. 70.-/m2
Material-Listenpreis Platten Fr. 65.-/m2

Die Wände

Die tragenden Wandscheiben sind in ­hoher Sichtbetonqualität erstellt. Die restlichen Wände sind als Leichtbau­wände ausgeführt und mit einem Fein­abrieb versehen. In den Badezimmern sind ­keramische Platten angebracht. Es entsteht eine variantenreiche Material- und Raumkombination mit hohem Potential für anspruchsvolles Möblieren.

Die Decken

Die Decken aus Beton sind mit einem ­glatten Weissputz versehen.

Die Küchen

Sämtliche Küchen sind mit einem Induktions­herd mit Tisch-Lüfter, einem Backofen, einem Steamer und Kühlschrank ausgestattet. Die Küchenabdeckung besteht aus Granit. Die Einbauten sind mit einer weissen Kunstharz­beschichtung versehen.
Der Budgetposten pro Küche beträgt CHF 25‘000.00. Bei normabweichender ­Küchenbestellung wird dieser Betrag ­vergütet.

Die Sanitäreinrichtungen

Die grosszügigen Badezimmer sind mit Sanitärapparaten in weisser Farbe aus Keramik oder Stahl-Email ausgeführt. Die Mischerarmaturen und Garnituren sind verchromt.
Bad/Du/WC: Badewanne, Dusche, 2 Waschtische mit Unterbaumöbel, Spiegelschrank, Wandklosett mit Einbauspülkasten und Deckel mit Absenkautomatik.
Du/WC: dito, ohne Badewanne und mit nur einem Waschtisch.

Die Schreinerarbeiten

Jede Wohnung ist mit einer Garderobe ­inklusive Schrankelement ausgestattet.

Das Reduit

Jede Wohnung verfügt über eine eigene Waschmaschine und einen eigenen Trockner, welche im Reduit angeschlossen sind (ausgenommen DG UR 26 + UR 28).
Die Lammellenstoren
Alle Fenster sind mit Raff-Lamellen-storen versehen, welche elektrisch betrieben sind.

Der Sonnenschutz

In den Wohnungen im Dachgeschoss ist auf dem Balkon eine elektrisch betriebene Knickarmmarkise angebracht.

Die Elektroanlagen

Sämtliche Elektroanlagen werden gemäss detailliertem Elektroplan ausgeführt. Die Hauptverteilung befindet sich im Untergeschoss. Alle Wohnräume sind mit Multimedia­steckdosen ausgebaut.

Die Heizung

Jede Wohnung ist mit einer Bodenheizung ausgestattet, welche individuell gesteuert werden kann. Die Nasszellen mit Dusche verfügen über einen Handtuchradiator.

Die Lüftung

Alle gefangenen Räume sind mit einer ­Abluftanlage versehen.

Die Sondernutzungsfläche

Alle Erdgeschosswohnungen besitzen eine Sondernutzungsfläche im Bereich vor der Laube. In einem definierten ­Bereich dieser Sondernutzungsfläche ­besteht die ­Möglichkeit für eine befestigte Fläche (ausgenommen Wohnung
UB 6 - 02).

Vorbehalte

Der Baubeschrieb entspricht dem Planungs­stand vom Mai 2018. Allfällige Änderungen zu den beschriebenen Themen sind möglich in Folge behördlicher Auflagen, neuer technischer Erkenntnisse etc. Änderungen dürfen keine Qualitätseinbussen zur Folge haben.

Alle Arbeiten werden nach Vorschriften der Behörden und zuständigen Werken ausgeführt.
Garantieleistungen nach OR: offene ­Mängel 2 Jahre, verdeckte Mängel 5 Jahre.

Diese Verkaufsbroschüre dient als erste Information. Diese Unterlagen sind kein Bestandteil späterer Kauf- und Werkverträge. Aus sämtlichen planerischen, textlichen und bildlichen Darstellungen können keine Ansprüche abgeleitet ­werden. Alle Visualisierungen können von der Realität abweichen.