Zwischen Dorf und Landschaft

Die Wohnsiedlung ‹Untere Brestenburg› liegt schön in der Landschaft und doch nah am Dorf. Die Schulanlage Gringel ist in unmittelbarer Nachbarschaft. Zum Bahnhof mit den Bahn- und Busanschlüssen sind es nur sechs Minuten Gehdistanz (ca. 550 Meter). Auch der Lands­gemeindeplatz und das Zentrum sind gut zu Fuss oder mit dem Velo erreichbar.

Die Siedlung verfügt über eine Tiefgarage, welche über die Unterrainstrasse erschlossen ist und direkt an alle Häuser anschliesst. Für die Velos stehen vor jedem Haus Velopark­plätze bereit. Zusätzliche gedeckte Stellplätze für Bikes und Anhänger sind im Untergeschoss vorhanden.

Teil des Dorfs sein: Die Adresse für Ansprüche an Stil und Form

Wer in der unteren Brestenburg wohnt, hat eine gute Adresse. Die selbstverständliche Anordnung der Baukörper schafft jedem Haus einen angenehmen Bezug zwischen Landschaft und Dorfgemeinschaft. Sicht­betonfassaden schaffen im Zweiklang mit den Holzfassaden eine selbstverständliche und wertige ­Erscheinung. Hier will jeder eintreten.

Die hohe und gepflegte Qualität der Achitektursprache schafft Wohlbefinden und prägt den Alltag auf ­elegante und wohl­proportionierte Weise. Hier trifft sich die ­Tradition mit der Welt von Morgen. Hier ist Appenzell noch Appenzell, und zwar für Jung und Alt.

Wo Appenzell noch Appenzell ist

Mit einem vertrauten Farbklang und einer inspirierten Materiali­sierung entsteht eine heitere und wohnliche Siedlung, wo sich jede und jeder zuhause fühlen kann. Ein schöner Grünraum mit Spielplatz bringt Leben in die Siedlung. Der Bachraum schafft Grosszügigkeit und naturnahes Wohnen. Hier wird ­gewohnt und gelebt.